Top Right Background

Berufserfahrene – welche Optionen dir offen stehen

Entdecke deine Möglichkeiten

Von der Ausbildung oder dem Studium direkt in den Traumjob einzusteigen, ist eine Vorstellung vom Karriereweg den viele Young Professionals teilen. In der Realität hält die Karriereleiter schnell die ersten Stolpersteine bereit. Obwohl Fachpersonal händeringend in vielen Branchen gesucht werden, zählen diese nicht zwingend zu den beliebtesten Studiengängen und Ausbildungsberufen. Was Berufserfahrene allen Alters bei der Jobsuche beachten sollten, erfährst du hier.

==> Möglichkeiten für Berufseinsteiger findest du hier


Deine Möglichkeiten als Berufserfahrener …





Ausbildung und Studium sind kein Selbstläufer für eine steile Karriere

Wahrscheinlich hast auch du wie tausende andere deines Jahrgangs für das Abitur gepaukt und Dir damit die besten Chancen für die spätere Berufswahl ausgerechnet. Seit Jahrzehnten steigen die Zahlen der Abiturienten an, wodurch sich auch die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt erhöht. Allein einen Studienplatz in:

  • Medizin
  • BWL
  • Jura oder
  • Informatik

zu erhalten ist kein Garant mehr für eine glänzende Karriere. Das berühmte Quäntchen Glück müssen ebenso stimmen als auch die Kontakte innerhalb einer Branche. Studenten, Auszubildende und junge Professionals beginnen daher immer früher sich Netzwerke aufzubauen. Mit unbezahlten Praktika und anderen Projekten beginnt das Fußfassen innerhalb einer Branche zu einem Zeitpunkt, in dem noch das Basiswissen für den späteren Beruf im Mittelpunkt stehen sollte.


Die eigene Nische zu finden ist in beliebten Branchen ein Muss

Die moderne Arbeitswelt gleicht immer mehr der von Darwin beschriebenen Theorie. Um erfolgreich zu sein und der Konkurrenz zu entkommen, sucht ein wachsender Anteil an Professionals aktiv nach der eigenen Nische. Hierbei handelt es sich um Zweige einer Branche, die gerade im Entstehen sind und in denen du quasi noch selbst den Ton angeben kannst. Die Marktlücken und ökonomischen Nischen der letzten Jahre umfassten zum Beispiel den wachsenden Markt für vegane Produkte. Von Köchen bis zum Betriebswirt nutzt das Fachpersonal die Chance für eine bereits bestehende Nachfrage ein entsprechendes Angebot zu schaffen. Der einsetzende wirtschaftliche Erfolg schafft wiederum die Basis für weiteres Fachpersonal, welches aktiv daran beteiligt wird, den Erfolg der Nische zu zementieren. Je erfolgreicher die Nische wird, umso mehr Nachahmer springen auf den Zug auf und Du musst auch hier früher oder später beweisen Dich dennoch behaupten zu können.


Flexibilität und Qualifikationen gehen in der Arbeitswelt Hand in Hand

Jederzeit erreichbar zu sein ist nur ein Aspekt des Berufslebens, den viele Professionals bereits stillschweigend akzeptieren. Wahrscheinlich kannst auch du am Klingeln erkennen, ob dein Chef am anderen Ende der Leitung ist oder ein privater Kontakt. Mitunter gehen die Forderungen an die Arbeitnehmer jedoch noch weiter. Wird der Firmensitz verlegt oder Mitarbeiter für Vertretungen im Ausland gesucht, dürfen die eigenen Wurzeln immer seltener der Karriere im Weg stehen. Gleiches gilt auch für Unternehmen, die bevorzugt Mitarbeiter im Home Office einstellen, um dadurch die besten Professionals aus ganz Deutschland für sich zu gewinnen. Chancen, die sich bieten, erfordern daher nicht nur schnelle Entscheidungen, sondern mitunter auch weitreichende Veränderungen im Leben.

==> Lies auch: Das sind die bestbezahlten Jobs


Headhunter und Unternehmen buhlen schon im Studium um Fachpersonal

In großen Unternehmen sind Neuzugänge von Professionals überlebenswichtig. Ausgeglichen werden müssen nicht nur offene Stellen, die durch Mitarbeiter, die sich in den Ruhestand verabschieden entstehen. Vielfach rücken zu diesem Zweck die Universitäten in den Fokus, um mit den dortigen Studenten in Kontakt zu kommen. Mitunter übernehmen die Unternehmen diese Aufgabe nicht selbst, sondern engagieren Headhunter. Diese agieren auf Grundlage von Profilen und wählen die dazu passenden Kandidaten. Ist Erfahrung gefragt, werben Headhunter auch Professionals von anderen Unternehmen ab. Ein höherer Gehaltsscheck ist hierbei nicht immer ausschlaggebend. Aktuell ist auch eine bessere Work-Life-Balance mit weniger Arbeitszeit pro Woche ein ausschlaggebender Punkt für einen Jobwechsel.


Personalvermittlungen verdienen am Fachwissen von Professionals kräftig mit

Das Unternehmen den wirtschaftlichen Erfolg auch gerne auf möglichst geringen Personalkosten begründen ist wahrscheinlich für Dich keine Überraschung mehr. Selbst Arbeitskräfte mit abgeschlossener Ausbildung oder einem Studium sind daher nicht mehr davor geschützt in einer Zeitarbeitsfirma arbeiten zu müssen. Im Vergleich zu den fest angestellten Kollegen müssen sich Leiharbeiter mit einem geringeren Gehalt und anderen Einschränkungen zufriedengeben. Der Boom dieser Personalvermittlungen wird nicht nur von den Fachkräften selbst kritisch gesehen. Das Sprungbrett zu einer Karriere ergibt sich aus dieser Tätigkeit höchstens in Einzelfällen, wodurch es oft sinnvoll die Vor- und Nachteile vor der Vertragsunterzeichnung genau abzuwägen.


(Young) Professionals nehmen Ihre Karriere immer öfter selbst in die Hand

Der Schlüssel zum beruflichen Erfolg hört für viele Professionals auf den Namen Freelancer. Gemeint sind damit freie Mitarbeiter, die oft kurzfristig zum Einsatz kommen und nicht in einem festen Angestelltenverhältnis mit dem Auftraggeber stehen. Abgerechnet wird entweder pro Auftrag oder auf Stundenbasis. Freiberufliche Tätigkeiten sind auch durch die bessere Vernetzung über das Internet aktuell so vielseitig wie nie. Für die Professionals bringt diese Form der Arbeit mitunter auch Nachteile mit sich. Deutlich wird dies zum Beispiel bei der Wohnungssuche, bei welcher dDu als Freelancer mit wechselndem monatlichen Einkommen durchaus Überzeugungsarbeit bei den Vermietern leisten musst. Im Gegenzug lässt sich die Zeit für die Arbeit frei einteilen, wodurch es einfacher wird Beruf und Kindererziehung oder andere Aspekte des Privatlebens unter einen Hut zu bringen.

==> Lies auch: Diese angesagten Startupjobs gibt es (inkl. Gehalt)


Ständige Weiterbildungen helfen dir am Puls der Zeit zu bleiben

Nach dem Ende des Studiums oder der Ausbildung steht das Lernen nicht mehr ganz oben auf der Liste der eigenen Prioritäten. Zu den Anforderungen vieler Branchen gehört es dagegen sich nicht auf momentanen Erfolgen auszuruhen, sondern vielmehr aktiv daran mitzuarbeiten mit den anhaltenden Entwicklungen Schritt zu halten. Um auch in 5, 10 oder 20 Jahre noch als Fachkraft zu gelten, ist es wichtig in Weiterbildungen und Seminare zu investieren. Viele Arbeitgeber verknüpfen mit diesen Maßnahmen, die häufig neben dem Beruf erfolgen zudem Lockmittel wie Gehaltserhöhungen und Beförderungen. Das zusätzlich erworbene Wissen kann dir zudem niemand mehr nehmen, sodass sich dieses Engagement auch für die Suche nach einer neuen Stelle noch bezahlt machen kann.


Fazit zu Berufserfahrenen Jobs

Professionals arbeiten heute nicht nur auf Beförderungen hin, sondern müssen sich häufig bereits beim Einstieg in das Berufsleben behaupten. Anstatt auf Chancen zu warten, baut ein wachsender Anteil an Young Professionals auf selbstgebaute Sprungbretter für die Karriere, wie das Aufdecken von Marktlücken oder der Arbeit als Freelancer. Zukünftig wird die Arbeitswelt auch in diesem Hinblick zunehmend dynamischere Züge annehmen. Das sollte Dich schon heute dazu veranlassen neben Plan A und B auch die Chance auszuloten, welche die weiteren Buchstaben des Alphabets bereithalten. Zwar gibt es keine Garantie, dass sich diese Mühe auszahlt, aber nicht selten helfen innovative Ideen auch beruflich neue Türen zu öffnen.

Bildquelle Titelbild @lindseysagnella via Twenty20

Goto Top

Recent News

Other News