Top Right Background

Praktikum während des Studiums

Diese Möglichkeiten hast du

Ein Praktikum ist ideal, um bereits erste Berufserfahrung sammeln zu können. Für manche ebnet es sogar den Weg für einen Direkteinstieg in den Traumberuf. Wir haben die Antworten auf die brennendsten Fragen zum Thema Praktikum für dich.

==> Lies auch: So gehst du die Zeit nach dem Studium am besten an

Was ist ein Praktikum?

Ein Praktikum findet während deiner Schulzeit, deines Studiums oder auch danach statt. Du kannst in eine Branche deiner Wahl hineinschnuppern, einen Beruf austesten und deine Stärken noch tiefergehend kennenlernen. Das Ganze findet für einen begrenzten Zeitraum statt, der vorab vertraglich festgelegt ist. 

Welche Praktika gibt es?

Grundsätzlich wird im Allgemeinen zwischen einem Schülerpraktikum, Pflichtpraktikum und dem freiwilligen Praktikum unterschieden. 

Das Schülerpraktikum findet meist zwischen der 8. – 12. Klasse statt. In der Regel dauert dieses maximal zwei Wochen. Ziel ist es eine erste Orientierung bezüglich der beruflichen Interessen zu bekommen. Nach diesem Praktikum wirst du im besten Fall sagen können, ob dieser Beruf dich interessiert oder deinen Vorstellungen und Fähigkeiten gar nicht entspricht.

Das Pflichtpraktikum wird von der jeweiligen Hochschule/Universität vorgeschrieben und wird während deines Studiums absolviert. Die Dauer und der Zeitraum sind meistens ebenfalls festgelegt, was es leicht macht sich frühzeitig, um eine passende Praktikumsstelle zu kümmern. 

Abgesehen vom Pflichtpraktikum kannst du natürlich auch ein freiwilliges Praktikum absolvieren. Viele füllen mit dieser sinnvollen Tätigkeit beispielsweise die Semesterferien und knüpfen in dieser Zeit schon erste Kontakte, wie auch Berufserfahrung.

==> Lies auch: Gut bezahlte Jobs mit und ohne Studium

Praktikum während des Studiums / @Cheggy via Twenty20

Was Vorteile bietet mir ein Praktikum?

Ein Praktikum benötigt Zeit. Sowohl, um nach der richtigen Stelle zu recherchieren, eine Bewerbung zu schreiben und natürlich auch Mühe während du das Praktikum absolvierst. Doch das lohnt sich. Praktika zu machen bieten dir einige Vorteile:

  • Du sammelst erste Berufserfahrung
  • Kannst deine Stärken einsetzen und verschärfen
  • Lernst deine Schwächen kennen
  • Du kannst dich beruflich orientieren
  • Du knüpfst erste Kontakte 
  • Einblicke in verschiedene Branchen und Berufe gewinnen
  • Positiv auf dem Lebenslauf
  • Kann dir den Weg für deinen Berufseinstieg ebnen
  • Vergütung bzw. Gehalt 

==> Lies auch: Beliebte Berufe und angesagte Jobs

Welche Vorteile bietet mir ein Praktikum während des Studium?

Du musst ein Pflichtpraktikum während deines Studiums absolvieren. Vielleicht hast du keine Lust darauf und hältst es für die pure Zeitverschwendung? Ganz und gar nicht. Wer die potenziellen Chancen erkennt oder einfach nur neugierig ist, entscheidet sich für das freiwillige Praktikum. Doch warum genau bieten dir ein Praktikum während des Studiums für Vorteile, wenn du es auch genauso gut davor oder danach machen kannst?

Wenn du im Studium bist, hast du wahrscheinlich schon eine grobe Vorstellung von dem beruflichen Weg, den du einschlagen möchtest. Somit wirst du dir auch gezielt ein Praktikum aussuchen, was dich weiter bringen wird. Du wirst dadurch während deines Studiums schnell erfahren, ob dir dieser Beruf Spaß macht oder du doch eine andere Richtung einschlägst. Außerdem kannst du dich dort beweisen, deine Stärken weiter ausbauen und lernst gleichzeitig auch deine Schwächen kennen. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass du bereits erlernte Inhalte direkt in der Praxis anwenden kannst. 

==> Lies auch: Entdecke coole Jobs in Startups

Was für ein Gehalt kann ich erwarten?

Seit 2015 gilt der Mindestlohn und dadurch ist auch für dich gesichert, dass du einen gerechten Lohn erhältst. Achtung, diese gesetzliche Regelung gilt nur für freiwillige Praktika (die länger als drei Monate andauern) und schließt demnach ein Pflicht- und Schülerpraktikum aus. Keep it in mind: Der Mindestlohn während eines Praktikums variiert also. 


Ist es möglich ein Praktikum im Ausland zu absolvieren?

Natürlich kannst du dein Praktikum auch im Ausland absolvieren. Du solltest vorab natürlich die Kosten kalkulieren und dir überlegen, in welches Land du möchtest. Außerdem solltest du unbedingt mit deiner Universität absprechen, ob es keinerlei Probleme gibt. Desweiteren benötigst du eine Unterkunft und solltest natürlich auch Informationen bezüglich deiner Versicherung einholen. 

Wir haben eine Checkliste erstellt, worauf du unbedingt achten solltest:

  • Welches Unternehmen interessiert dich?
  • Möchte du eine Sprache verbessern oder erlernen (solltest du eine Sprache ganz neu erlernen wollen, wäre eventuell auch eine Sprachreise eine gute Alternative für dich)
  • Welche Bewerbungsfristen gibt es?
  • Was für Kosten erwarten dich? (Lebenshaltungskosten, Flüge, Bahn etc.)
  • Ist dein Reisepass aktuell? 
  • Benötigst du ein Visum?
  • Versicherungen im Ausland? Wie sieht es mit einer Auslandsversicherung aus?
  • Nimmst du regelmäßig Medikamente ein? Möchtest du diese (falls möglich) auf Vorrat mitnehmen?
  • Musst du dich vor deiner Einreise impfen lassen?
  • Ist dein Handyvertrag auf einen Auslandsaufenthalt eingestellt?
  • Wie bekommst du im Ausland Bargeld? Hat deine Bank vielleicht Partnerbanken bei denen du kostenlos abheben kannst?
  • Musst du ein Urlaubssemester beantragen?
  • Hast du schon Kontakte vor Ort?
  • Fühlst du dich im Ausland wohl oder bleibst du doch lieber in der Nähe deiner Familie und Freunde?

Welche Vorteile bietet mir eine Auslandspraktikum?

  • Internationale Kontakte knüpfen
  • Neue Kulturen kennenlernen
  • Sprache erlernen oder verbessern
  • Berufserfahrung auf internationaler Ebene 

Wie finde ich ein Praktikum?

Du willst ein Praktikum während des Studiums absolvieren. Doch wo findest du die ideale Stelle. Es gibt mehrere Möglichkeiten an einen Praktikumsplatz zu kommen. Du kannst beispielsweise im Internet recherchieren. Viele Unternehmen haben eigene Karriereseiten oder schreiben unter der Kategorie “Jobs” auf ihrer Website freie Stellen aus. Außerdem kannst du auch deine Universität / Hochschule um Hilfe bitten, da diese teilweise auch gute Kontakte zu einigen Unternehmen pflegen. Übrigens: Freunde, Familie und Bekannte können auch die ideale Verbindung sein, um an eine Praktikum während deines Studiums zu kommen. 

Worauf solltest du achten?

Ein Praktikum während des Studiums kann Spaß machen und einige Vorteile mit sich bringen. Allerdings solltest du, um das bestmöglichste aus dieser Erfahrung herauszuholen auch einige Punkte beachten:

  1. Entscheide dich für einen Beruf und/oder Unternehmen, was dich wirklich interessiert
  2. Lass dich in der Bewerbungsphase nicht unterkriegen, falls es nicht auf Anhieb klappt
  3. Informiere dich vorab, welches Gehalt dich erwarten wird
  4. Gehe bereits im Bewerbungsgespräch sicher, dass du wirklich in den Beruf hineinschnuppern und deine Fähigkeiten austesten kannst
  5. Sei dir trotzdem nicht zu schade dafür auch kleinere Aufgaben zu übernehmen
  6. Zeige während deines Praktikums auch Eigeninitiative
  7. Sei freundlich
  8. Erscheine pünktlich auf der Arbeit
  9. Suche das Gespräch mit deinen Kollegen
  10. Knüpfe Kontakte
  11. Schütze dich selbst, falls deine Arbeitszeiten zu lang sind oder du dich unwohl fühlst. Generell solltest du Problematiken oder auch Fragen einfach offen ansprechen.
  12. Teste dein gelerntes Wissen in der Praxis und zeige dein Können
  13. Vergiss nicht im Anschluss dein Praktikumszeugnis anzufordern
  14. Genieße die Zeit

Ein Praktikum während des Studiums ist eine der besten Möglichkeiten, um erste Berufserfahrung zu sammeln. Eine Zeitverschwendung wird es niemals sein, da du immer etwas für dein späteres Leben daraus mitnehmen kannst. Im besten Fall, entdeckst du dadurch sogar deinen Traumjob oder ein Unternehmen, wofür dein Herz schlägst.  

==> Weitere Studentenjobs findest du hier

Bildquelle Titelbild @nina_p_v via Twenty20

Goto Top

Recent News

Other News