Top Right Background

Studentenjobs – finde einen Job, der dir Spaß macht

Und dich weiter bringt

Lust auf einen Studentenjob? Studieren kostet Geld und soll auch Spaß machen – aus diesem Grund suchen viele Studenten einen gut bezahlten Nebenjob, mit dem sie die alltäglichen Ausgaben sowie einige zusätzliche Extras wie Urlaub, Ausgehen und Hobbys bestreiten können. Außerdem sollten Studentenjobs möglichst flexibel sein, so dass du dich weiterhin auf dein Studium konzentrieren kannst. Hier findest du einige Ideen und Vorschläge für interessante Nebenjobs und wichtige Tipps, auf was du dabei achten solltest.

==> Lies auch: So gelingt dein Berufseinstieg nach dem Studium


Diese Arten von Studentenjobs gibt es:


Gesetzliche Regelungen für Studentenjobs

Bevor du dich für einen Nebenjob entscheidest, solltest du dir auf jeden Fall über die gesetzlichen Regelungen im Klaren sein. Studentenjobs können nämlich Auswirkungen auf die Krankenversicherung, Steuer und sonstigen Sozialversicherungen haben. Im Allgemeinen ist die wöchentliche Arbeitszeit für Studenten auf weniger als 20 Stunden wöchentlich beschränkt. Jedoch wird bei kurzfristigen Vollbeschäftigungen eine Ausnahme gemacht, wie zum Beispiel während der Semesterferien. Die Arbeitszeitbeschränkung kann dann für einen Zeitraum von höchstens 50 Tagen pro Jahr – was etwas weniger als zwei Monaten entspricht – entfallen.

Diese Grenzen solltest du unbedingt beachten, da du ansonsten unter Umständen krankenversicherungspflichtig wirst, was deinen Einkünften teuer zu stehen kommen kann.

In Bezug auf Steuern, die eventuell bei Studentenjobs anfallen, solltest du auf die jeweilige jährliche Einkommensgrenze achten, ab der ein Steuerabzug fällig wird. Dieser wird in der Regel jährlich angepasst. Falls du durch einen gut bezahlten Nebenjob diese Grenze überschreitest, wird zwar die Lohnsteuer einbehalten, am Jahresende kannst du über deine Einkommenssteuererklärung jedoch wieder eine Rückerstattung erhalten.

Das Thema Steuern und Versicherungen bei Studentenjobs kann etwas verwirrend und umständlich sein. Jedoch lohnt es sich, darüber genau Bescheid zu wissen, damit du nicht unnötig Beiträge oder Steuern zahlen musst. Nimm dir also etwas Zeit, um dich darüber zu informieren. An deiner Universität gibt es studentische Beratungsbüros, die dir gerne Auskünfte erteilen. Auch können dir dein Krankenversicherungsanbieter und das Finanzamt zusätzliche Fragen zu Studentenjobs beantworten.

studentenjobs
Sammle mit einem Studentenjob praktische Erfahrung neben deinem Studium / @FJO via Twenty20

Der perfekte Studentenjob: Werkstudent

Als Werkstudent arbeitest du neben deinem Studium in einem Unternehmen. Dies bietet viele praktische Vorteile für dich.

Mit einem Werkstudentenjob kannst du wertvolle Praxiserfahrung bei potenziellen zukünftigen Arbeitgebern sammeln und das im Studium gelernte Fachwissen in die Praxis umsetzen. Zudem erhältst du einen alltäglichen Einblick in das Berufsfeld deines Studiums. Als Werkstudent lernst du auch, strategisch zu denken, Projekte zu managen, Präsentationen vorzubereiten und Soft Skills im Umgang mit Kollegen zu entwickeln. Oftmals kannst du dir deine Arbeitszeit in der Regel flexibel einteilen. An welchen Tagen du arbeitest, hängt generell von deiner Verfügbarkeit ab sowie davon, wann du besonders gebraucht wirst.

Außerdem ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Studentenjobs ziemlich gut, teilweise kannst du sogar 10 bis 18 Euro stündlich verdienen. Wenn du einen Arbeitsvertrag als Werkstudent hast, dann hast du wie ein regulärer Arbeitnehmer auch Anspruch auf Urlaub, was ein angenehmer Bonus für dich sein kann.

==> Mehr zum Werkstudentenjob erfährst du hier


Die klassischen Studentenjobs: Von Kellner bis Nachhilfelehrer

Fast alle Studenten arbeiten zumindest zu einem Zeitpunkt während ihrer Ausbildung als Kellner, da viele Jobs angeboten werden und die Arbeitszeiten meist abends und am Wochenende sind, was für Studenten geradezu ideal ist. Wer geübt und freundlich ist, kann durch zusätzliches Trinkgeld seinen Stundenlohn erheblich aufbessern. Außerdem sind viele Barista-Jobs oder Jobs in Fast Food Restaurants zu finden, die ebenfalls flexible Arbeitszeiten bieten. Generell werden Studentenjobs auf 450 Euro-Basis geregelt.

Doch natürlich gibt es noch viele weitere Studentenjobs, die du ganz einfach neben deinem Studium ausüben kannst:

  • Nachhillfelehrer
  • Promotionjobs
  • Bürohilfe
  • Rezeptionist
  • Kurierfahrer
  • Security Mitarbeiter
  • Interviewer
  • Aushilfe im Einzelhandel
  • Stadtführer bzw. Reiseleiter

Schau dich einfach mal an deinem Wohnort bzw. in der Nähe deiner Universität um. Du findest sicher viele Unternehmen, die eine Aushilfe benötigen. Deiner Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ideal ist es natürlich, wenn du einen Studentenjob ausüben kannst, der etwas mit deinem Studium zu tun hast. Wenn du zum Beispiel Mathematik studierst, kannst du Schülern Nachhilfeunterricht erteilen. BWL-Studenten können Buchhaltungsjobs übernehmen, und IT-Studenten können Webseiten für Unternehmen erstellen. Deinem Einfallsreichtum sind dabei keine Grenzen gesetzt!

==> Wie du als Student einen Ferienjobs findest erfährst du hier


Studentenjobs der etwas anderen Art

In den letzten Jahren haben sich viele zusätzliche interessante Studentenjobs ergeben. Als Tester von Webseiten musst du zum Beispiel nicht einmal mehr deine Wohnung verlassen, während du dir deine Zeit flexibel einteilen kannst. Seit der Einführung von Gesamtschulen ist auch die Tätigkeit des Betreuers bzw. Kursleiters unter Studenten sehr beliebt. Auch Jobs als Mysteryshopper oder Testanrufer sind jederzeit verfügbar.

Natürlich lässt sich heutzutage mit Smartphone und Internet leicht etwas zusätzliches Geld verdienen. Dadurch wirst du zwar nicht reich, aber es sind ein paar zusätzlich Euros, die du jederzeit nebenbei verdienen kannst. Mit deinem Smartphone kannst du im Supermarkt zum Beispiel Produktplatzierungen fotografieren oder verschiedene Produkte testen. Auch Online-Umfragen, die in der Regel zwischen 2 und 30 Minuten dauern, bringen etwas zusätzliches Geld. Und als Texter für Online-Portale oder Firmenwebseiten kannst du jederzeit Aufträge erhalten, da im Internet fortlaufend neuer Content benötigt wird.

Fachfremde oder fachnahe Studentenjobs – du hast die Wahl

In Zukunft werden dank des Internets oder Social Media-Plattformen viele weitere Studentenjobs entstehen. Dadurch werden die flexiblen Jobmöglichkeiten für Studenten immer interessanter, was es einfacher macht, neben dem Studium Geld zu verdienen. Obwohl es wesentlich einfacher ist, einen fachfremden Nebenjob, wie zum Beispiel in einem Restaurant oder Café zu erhalten, überwiegen die Vorteile eines fachnahen Studentenjobs deutlich. Neben einem in der Regel höheren Stundenlohn bietet ein Nebenjob mit Fachbezug bessere berufliche Perspektiven nach dem Studium. Außerdem steigert die Arbeit in der Praxis deine Motivation, was generell auch dein Studium positiv beeinflusst.

Ganz egal, welche Wahl du triffst: Studierende, die einen oder mehrere Studentenjobs haben, zeigen, dass sie Verantwortung übernehmen können, flexibel sind und ihre Zeit sinnvoll organisieren können. Außerdem ist nach einem Nebenjob der Einstieg in den beruflichen Alltag etwas leichter, da du bereits gelernt hast, dein Fachwissen anzuwenden, mit Kollegen umzugehen, Probleme am Arbeitsplatz zu lösen und im Team zu arbeiten. Von einem Studentenjob profitierst du also in jeder Hinsicht!

==> Lies auch: Entdecke alle deine Möglichkeiten nach dem Studium

Bildquelle Titelbild @beachbumledford via Twenty20

Goto Top

Recent News

Other News