Top Right Background

Traineeship als Berufseinstieg nutzen

So wirst du zum Trainee

Du bist gerade mit deinem Studium fertig und suchst nach einer passenden Form des Berufseinstiegs? Egal ob nach dem Bachelor oder dem Master, ein Traineeship ist immer eine Überlegung wert. Doch nicht nur für Hochschulabsolventen ist diese Option interessant: Auch für Berufserfahrene oder Quereinsteiger kann sich ein Trainee Programm als Einstieg lohnen.

Als Trainee wirst du in einem Einstiegsprogramm von einem Unternehmen zur Fach- oder Führungskraft ausgebildet. Ein Traineeship findest du mittlerweile in ganz verschiedenen Branchen, zum Beispiel im Tourismus, der Forschung, Medizin oder IT. Hier soll es ganz allgemein um Trainee Programme in der freien Wirtschaft gehen. Und weil auch diese Programme zum Teil noch sehr unterschiedlich sind, bietet dir dieser Beitrag eine Orientierung in der Welt der Trainees.

==> Lies auch: Deine Alternativen nach dem Studium

Wie sehen Trainee Programme aus?

Ein Traineeship muss nicht immer auch so heißen. Oft verwenden Firmen Synonyme für ihre Programme, die entweder besser klingen oder den Einstiegscharakter deutlich machen sollen. Gängig sind unter anderem die folgenden Bezeichnungen:

  • Einstiegsprogramm
  • Nachwuchsprogramm
  • Graduate Program
  • Future Leaders Program

Hinter den verschiedenen Namen verstecken sich strukturell meist ein ähnlicher Ablauf und ähnliche Tätigkeiten. Du durchläufst mehrere Stationen in einem Unternehmen, um Einblicke in die verschiedenen Fachbereiche zu erhalten. So kannst du dir einen Überblick über die Gesamtzusammenhänge des Unternehmens verschaffen. Während deiner Ausbildung, die zwischen sechs Monaten und zwei Jahren dauert, unterstützt du die Mitarbeiter der jeweiligen Abteilung beim Tagesgeschäft und übernimmst dabei nach und nach mehr Verantwortung. Seminare, Workshops und Coachings bilden dich fachlich, methodisch und persönlich weiter. Dabei wirst du über die ganze Dauer von einem Mentor und meist auch einem Buddy – ein Trainee aus einem höheren Jahrgang – unterstützt. Meist ist auch ein Auslandsaufenthalt vorgesehen, der dir die nötige internationale Erfahrung bringt. Das Ziel ist es, dich innerhalb kürzester Zeit bereit für den Job zu machen, so dass du fließend in eine verantwortungsvolle Position gleitest. Diese wird meist gegen Ende des Trainee Programms verhandelt.

Allerdings können Trainee Programme – wie eingangs schon erwähnt – sehr unterschiedlich sein, da es keine einheitliche Definition und somit auch keine einheitlichen Vorgaben gibt. Das führt dazu, dass es besonders gute, aber auch schlechte Programme geben kann. Die Qualität der Programme wirkt sich vor allem auf den Lerneffekt, die Betreuung und das Gehalt aus. Deshalb lohnt es sich genau hinzuschauen. Du solltest vor deiner Bewerbung Erfahrungsberichte lesen, im Vorstellungsgespräch gezielt Fragen stellen und darauf achten, dass im Arbeitsvertrag genaue Angaben zu Zielen, Gehalt und Betreuung festgehalten werden. Hilfreich sind auch verschiedene Auszeichnungen für Trainee Programme, welche du meist in den Stellenanzeigen der Unternehmen findest.

trainee_berufseinstieg
Traineeship als Berufseinsieg / @Paige via Twenty20

Dein Trainee Gehalt

Neben Ablauf und Lernzielen ist natürlich auch das Trainee Gehalt ein wichtiger Faktor für die Entscheidung für oder gegen ein Traineeship. Insgesamt verdienst du als Trainee weniger als ein Berufseinsteiger im Direkteinstieg. Allerdings bist du am Ende meist höher qualifiziert. Da auch das Gehalt von der Qualität des Trainee Programms abhängt, weist das Gehaltsspektrum große Unterschiede auf. Das Unternehmen kann sein Trainee Programm als Chance sehen, eigene Führungskräfte auszubilden. Auf der anderen Seite können Traineeships auch nur besser bezahlte Praktika sein.

Laut der Internetseite trainee-geflüster.de haben 25% der Trainees in Deutschland im Jahr 2019 unter 1.455 Euro verdient. Allerdings haben ebenfalls 25% 4.256 Euro oder mehr verdient. Die Ausreißer auf beiden Seiten können also extrem sein. Im Schnitt verdiente ein Trainee 2019 rund 38.200 Euro brutto im Jahr. Das entspricht einem Monatsgehalt von ca. 3.200 Euro brutto. Das Gehalt hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen spielen dein Abschluss und deine Berufserfahrung eine Rolle, zum anderen der Firmenstandort, die Unternehmensgröße und die Branche. In der freien Wirtschaft findet man meist die besser bezahlten Traineeships.

Aber auch hier gibt es Unterschiede. Neben Trainee Programmen, die einen Einblick in die Gesamtstruktur eines Unternehmens geben, gibt es auch Programme mit weniger Rotation durch die übergeordneten Bereiche. Sie ermöglichen meist die gezieltere Einarbeitung in einen bestimmten Bereich mit seinen eigenen kleineren Fachbereichen. Von diesen sollen im Folgenden Tätigkeiten, Voraussetzungen und Perspektiven einiger Bereiche vorgestellt werden.


Traineeship im Marketing

Ein Trainee im Marketing wird in allen Branchen gesucht, denn überall müssen Produkte und Dienstleistungen von Firmen beworben werden. Deine Aufgabe ist dabei vor allem die Steigerung des Absatzes. Weil diese Produkte und Dienstleistungen so unterschiedlich sind, kannst du dich auf einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag gefasst machen, der sich meist in einem internationalen Netzwerk bewegt. Neben der klassischen Werbung gehört dazu heute auch das Influencer-Marketing über die sozialen Medien.
Wenn du als Trainee im Marketing arbeiten möchtest, solltest du ein hohes Maß an Flexibilität mitbringen, denn du lernst die vielen verschiedenen Fachbereiche des Marketings kennen. Innovative Problemlösungen erfordern zudem ein hohes Maß an Kreativität. Zu bestimmten Zeiten im Jahr musst du besonders belastbar sein und generell wird von einem Trainee im Marketing eine gute Kommunikationsfähigkeit gefordert, sowohl in Deutsch als auch in Englisch. Auch eine erste Praxiserfahrung im Marketingbereich ist von Vorteil.

Als Trainee im Marketing dauert deine Ausbildung zwischen sechs Monaten und zwei Jahren. Meist wirst du danach vom Unternehmen übernommen und kannst in Absprache mit deinem Betreuer selbst auswählen, in welcher Position du arbeiten möchtest. Das durchschnittliche Trainee Gehalt liegt laut trainee-gefluester.de bei ca. 2.800 Euro brutto im Monat.

traineeship-marketing
Traineeship im Marketing / @carlo_vstek via Twenty20

Trainee im Vertrieb

Auch ein Trainee im Vertrieb kommt in vielen Unternehmen unter, denn jedes Unternehmen, das Produkte anbietet, muss diese auch an den Endverbraucher bringen. Deine Aufgaben im Bereich Vertrieb sind vielfältig. In größeren Unternehmen ist der Vertrieb meist in mehrere Fachbereiche aufgeteilt, die du nacheinander kennenlernst, wie zum Beispiel Innen- und Außendienst, Key Account Management und After Sales. In kleinen Unternehmen sind diese Abteilungen in einer einzigen zusammengefasst und du kümmerst dich gleichzeitig um die Kontaktaufnahme mit den Kunden, den Verkauf des Produkts und die Nachbetreuung.

Im Erstkontakt mit Kunden sind Aufgeschlossenheit und soziale Kommunikation ein Muss. Um Abläufe planen und koordinieren zu können, solltest du analytisch, flexibel und belastbar sein. Für Vorträge hilft darüber hinaus ein gewisses Maß an Improvisationstalent und Verhandlungsgeschick. Praktische Erfahrungen sind meist gefordert, Auslandserfahrungen dabei von Vorteil, denn du solltest in mindestens einer Fremdsprache sicher verhandeln können. In manchen Branchen ist zudem spezielles Fachwissen gefragt.

Als Trainee im Vertrieb dauert deine Ausbildung zwischen sechs Monaten und zwei Jahren. Deine Chancen zur Übernahme stehen gut, weil du dich mit Abläufen im Unternehmen auskennst, und meist wirst du in einer führenden Position angestellt. Laut der Internetseite trainee-geflüster.de liegt das durchschnittliche Trainee Gehalt im Vertrieb bei ca. 3.000 Euro brutto im Monat.


Traineeship in der Logistik

Als Trainee in der Logistik kannst du sowohl in kleineren Firmen als auch in großen Konzernen arbeiten, denn Waren müssen in der globalisierten Welt überallhin transportiert werden. Deine Aufgabe ist es zusammen mit deinen Kollegen, den gesamten Materialfluss des Unternehmens effizient zu steuern. Die Logistik ist meist in verschiedene Bereiche aufgeteilt, die du während deines Traineeships kennenlernst. Du sorgst dafür, dass die richtige Anzahl an Produkten schnell und sicher beim Kunden ankommt. Dafür musst du beispielsweise Produktionsprozesse planen und überwachen, Lieferketten steuern und optimieren oder mit Transportunternehmen verhandeln. Da die Logistik meist international agiert, ist oft auch ein Auslandsaufenthalt vorgesehen.

In der Logistik ist das Projektmanagement eine wichtige Basis. Du solltest also nicht nur Prozesse analysieren und optimieren können, sondern darüber hinaus auch neu planen und konzeptionieren. Für die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Partnern benötigst du Kommunikationsvermögen und Verhandlungsgeschick in mindestens zwei Sprachen. Auch eine gewisse Stressresistenz ist von Nöten. Unternehmen fordern oft erste Praxiserfahrung im Projektmanagement sowie sehr gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

Als Trainee in der Logistik dauert deine Ausbildung zwischen sechs Monaten und zwei Jahren. Meist wirst du im Anschluss übernommen, weil du firmenspezifische Abläufe kennst. Die Position kannst du dir in Absprache mit deinem Betreuer oft selbst aussuchen. Als Trainee in der Logistik liegt dein durchschnittliches Trainee Gehalt laut trainee-gefluester.de bei ca. 3.400 Euro brutto im Monat.

Traineeship in der Logistik / @ijeab via Twenty20

Traineeship im Bereich Human Resources (HR)

Ein HR Trainee ist vor allem in größeren Unternehmen gefragt, weil das Personalwesen insgesamt dort eine größere Rolle spielt. Du lernst nicht nur die Fachbereiche des HR-Managements kennen, sondern erhältst darüber hinaus einen umfassenden Einblick in das ganze Unternehmen, um interne Strukturen kennenzulernen. Deine Aufgaben gliedern sich vor allem in zwei Bereiche. In der Personalführung bist du vor allem für die Betreuung der Mitarbeiter und die betriebsinterne Kommunikation zuständig. In der Personalverwaltung kümmerst du dich um Neueinstellungen, das Recruiting von Fachkräften und begleitest Sachbearbeitungen. Hierzu gehört auch die öffentlichkeitswirksame Vorstellung des Unternehmens auf Messen und Veranstaltungen. Ein Auslandsaufenthalt ist gerade in internationalen Unternehmen oft Pflicht.

Im Bereich Human Resources ist vor allem Flexibilität gefragt. Du schnupperst als HR Trainee zunächst in die einzelnen, sehr unterschiedlichen Abteilungen herein und kannst so für dich rausfinden, in welchem Bereich du später arbeiten möchtest. Je nach Bereich sind die Anforderungen ganz unterschiedlich. Generell solltest du selbstsicher sein und eine positive Ausstrahlung besitzen. Auch Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen sind beispielsweise für Vertragsverhandlungen notwendig. Für die Arbeit mit sensiblen Daten ist Verschwiegenheit und Sorgfalt wichtig. Unternehmen erwarten von Bewerbern außerdem oft sehr gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und zusätzlich in einer zweiten Fremdsprache.

Als HR Trainee dauert deine Ausbildung zwischen sechs Monaten und zwei Jahren. Meist wirst du als Fachkraft mit firmenspezifischen Kenntnissen übernommen. In welche Position du einsteigst, entscheidet sich entweder gegen Ende des Trainee Programms oder es steht schon zu Beginn fest. Das durchschnittliche Trainee Gehalt liegt laut trainee-gefluester.de bei ca. 3000 Euro brutto im Monat.


Trainee im Bereich Finance

Als Trainee im Bereich Finance und Controlling kommst du in den meisten Unternehmen unter, denn das Rechnungswesen ist in allen Unternehmen – ob groß oder klein ¬- wichtig. Zu deinen Aufgaben gehört vor allem der Überblick über die Zahlen des Unternehmens. Da die Hauptarbeit heutzutage von Computerprogrammen übernommen wird, gehören darüber hinaus auch Beratung in wirtschaftlichen Fragen sowie die Planung und Steuerung von Prozessen zu deinen Aufgaben. Als Trainee Finance unterstützt du das Management, indem du Entscheidungen vorbereitest. Im Accounting überwachst du Umsätze und Ausgaben der einzelnen Abteilungen und gleichst diese mit den Zielen des Unternehmens ab, um eventuell Korrekturmaßnahmen zu veranlassen. Meist arbeitest du von Anfang an in einem festen Team, um das Tagesgeschäft kennenzulernen. Daneben hast du die Möglichkeit, einen Einblick in andere Bereiche des Unternehmens zu erhalten.

Grundvoraussetzung für das Controlling ist eine strukturierte Arbeitsweise. Du musst als Trainee Finance die Zahlen aus den einzelnen Abteilungen zusammenstellen und auswerten. Excel-Kenntnisse, eine ausgeprägte analytische Fähigkeit und Kommunikations- sowie Präsentationskompetenzen sind überdies gefordert. Unternehmen erwarten meist ein abgeschlossenes Studium im wirtschaftlichen Bereich und erste Berufserfahrung im Controlling, Accounting oder Rechnungswesen.

Als Trainee Finance dauert deine Ausbildung zwischen sechs Monaten und zwei Jahren. Weil du meist für interne Stellen ausgebildet wirst, ist die Chance einer Übernahme nach deiner Ausbildung hoch. Du kannst allerdings im Controlling durch deine Berufserfahrung auch gut in andere Unternehmen wechseln. Das durchschnittliche Trainee Gehalt liegt laut trainee-gefluester.de bei ca. 3.000 Euro brutto im Monat.

Traineeship als Karriere-Sprungbrett / @voss via Twenty20

Trainee im Management

Als Trainee im Management wirst du in vielen Unternehmen gesucht, denn jedes Unternehmen versucht sich weiterzuentwickeln. Das Ziel eines Trainee Programms im Management ist es, dich zur internen Führungskraft auszubilden. Du wirst später für die Entwicklung eines Unternehmens verantwortlich sein. Darauf arbeitest du in deiner Ausbildung hin. Zu deinen Aufgaben gehören die Festlegung von Unternehmenszielen und deren Überwachung. Außerdem tätigst du neue Investitionen und entwirfst Strategien, mit denen der Umsatz gesteigert werden kann. Während deiner Ausbildung durchläufst du meist alle Abteilungen des Unternehmens, damit du die gewonnen Eindrücke aus diesen später in deine Planungen miteinbeziehen kannst. Dazu gehören auch Tochterfirmen im In- und Ausland.

Für einen Job als Trainee im Management solltest du dich selbst als Führungskraft begreifen und gewisse Führungsqualitäten mitbringen, ohne dabei überheblich zu sein. Kommunikationskompetenzen, Präsentations- und Verhandlungsgeschick helfen dir in deiner täglichen Arbeit enorm. Hinzu kommen hohe soziale Kompetenzen und Teamfähigkeit, da du nie allein für den Erfolg des Unternehmens verantwortlich bist. Auch analytische Fähigkeiten, ein effizienter Arbeitsstil und eine hohe Leistungsbereitschaft sind erforderlich. Vor allem solltest du belastbar sein und über das übliche Maß hinaus arbeiten wollen. Meist verlangen Unternehmen von ihren Trainees im Management einen überdurchschnittlich guten Abschluss, praktische Erfahrung – am besten auch im Ausland – und ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse. Eine weitere Fremdsprache ist von Vorteil.

Als Trainee im Management dauert deine Ausbildung zwischen einem und zwei Jahren. Du wirst am Ende deiner Ausbildung meist übernommen, weil dich das Unternehmen für sich selbst ausgebildet hat. Als Führungskraft bekommst du entweder die Leitung einer Abteilung übertragen oder du arbeitest in der allgemeinen Unternehmensführung. Im Durchschnitt liegt das Trainee Gehalt eines Trainees im Management laut trainee-gefluester.de bei ca. 4.500 Euro brutto im Monat.


Traineeship als Sprungbrett

Die Trainee Programme in den speziellen Bereichen bereiten dich auf unterschiedliche Aufgaben vor, setzen andere Fähigkeiten voraus und zahlen ein unterschiedliches Trainee Gehalt. Eine Übernahme ist meist sehr wahrscheinlich. Welchen Weg du wählst, hängt vor allem von deinen Interessen und Kompetenzen ab.

Da Trainees meist für das eigene Unternehmen ausgebildet werden, kann das Traineeship also ein Sprungbrett für deine Karriere sein, du musst es nur zu nutzen wissen.

==> Weitere alternative Absolventenjobs findest du hier

Bildquelle Titelbild @lelia_milaya via Twenty20

Goto Top

Recent News

Other News